Rotbarbenfilets in Honigbutter gebraten

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g Tomaten
  • 12 Rotbarbenfilets mit Haut, Cl 60 g
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Butter
  • 2 TL milder Honig
  • 2 EL Mehl
  • 100 ml Fischfond
  • 100 ml trockener Roséwein
  • 1 Messerspitze gemahlener Peperoncino (Cayennepfeffer)
  • 1 EL gehackter Dill

Stielansätze der Tomaten entfernen. Tomaten kurz überbrühen, häuten und entkernen, in Spalten schneiden. Die Rotbarbenfilets salzen und pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln.

In einer Pfanne die Butter mit dem Honig erhitzen, bis die Mischung aufschäumt. Die Fischfilets in Mehl wenden, erst auf der Hautseite 3–4 Minuten braten, vorsichtig wenden und auf der Fleischseite noch 2–3 Minuten garen.

Die Filets aus der Pfanne heben, die Tomatenstücke in der Honigbutter 5 Minuten dünsten, bis sie gar sind, aber noch nicht zerfallen. Fischfond und Wein aufgießen, kräftig aufkochen und mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Peperoncino würzen. Die Fischfilets anrichten, mit der Sauce umgießen, mit Dill bestreuen und servieren.

Zu diesem Fischgericht empfehlen wir einen Lagrein aus Südtirol vom Weingut Wilhelm Walch.